B├╝cher - Zugang zu einer anderen Welt

In den entlegenen Hocht├Ąlern des Himalaya in Mustang (Nepal) - weitab von jeder befahrbaren Strasse - hat die westliche Kommunikationsvielfalt noch nicht Einzug gehalten. Aber die Bewohner der D├Ârfer wissen sehr wohl von einer "anderen" Welt mit Zeitungen, Radio, Fernsehen, Telefon. Begierig lauschen sie den Erz├Ąhlungen dar├╝ber; Postkarten, Bilder oder gar Journale sind hochwillkommen und gehen von Hand zu Hand. Ein hoher Prozentsatz der Bev├Âlkerung - vor allem Frauen - sind Analphabeten, und Papier und Stifte sind nicht wie bei uns in jedem Haushalt zu finden. Falls B├╝cher vorhanden sind, dann sind es religi├Âse Texte, so wie bei uns fr├╝her auch die Bibel in einen Haushalt geh├Ârte.

Es werden grosse Anstrengungen unternommen, m├Âglichst vielen Kindern den Schulbesuch zu erm├Âglichen. In den vom Verein unterst├╝tzten Schulen erhalten sie selbstverst├Ąndlich das f├╝r die Ausbildung ben├Âtigte Material wie Papier, Stifte und einfache Lehrb├╝cher. Die Anschaffung von B├╝chern wie z.B. bebilderte Sachb├╝cher oder Erz├Ąhlungen in tibetischer oder nepalesischer Sprache sind dagegen absoluter Luxus und nicht im Schulbudget vorgesehen. Wer aber einmal beobachtet hat, mit welcher Intensit├Ąt Kinder wie Erwachsene B├╝cher ansehen - wieder und wieder - wie sie Erz├Ąhlungen lauschen und Fragen stellen, dem erscheint der Aufbau einer einfachen Schulbibliothek ganz wichtig. B├╝cher geben den Kindern Einblick in andere Lebensweisen. Sie helfen, die eigene Kultur zu verstehen und damit eine eigene Identit├Ąt zu finden. Sie regen die Fantasie an und bauen Br├╝cken zur jeweils anderen Kultur und Religion, was gerade im Vielv├Âlkerstaat Nepal von immenser Bedeutung ist.

Mit 100.00 sfr k├Ânnen 5 Sachb├╝cher oder 10 bis 20 Geschichtenb├╝cher f├╝r die M├Ądchenschule in Tsarang/Mustang gekauft werden. Sie werden in Kathmandu oder Pokhara besorgt und per Pferd oder Muli nach Tsarang transportiert.

Hier finden Sie weitere Informationen zu der Arbeit des Schulvereins Lo Manthang.