Steinkauz & Co.

Zum Schutz des Steinkauzes, der in der Schweiz vom Aussterben bedroht ist und viele Regionen wie das Baselbiet bereits vollständig verlassen hat, rief der Schweizer Vogelschutz SVS / BirdLife Schweiz (www.birdlife.ch) ein Artenförderungsprogramm ins Leben, um dieser Eule das Überleben in der Schweiz zu sichern.
Im grenznahen Badischen und Elsass kommt diese Art in traditionellen Obstg√§rten noch vor, weshalb grenz√ľberschreitend zusammengearbeitet wird, damit dem Kauz dereinst wieder den Sprung Nordwestschweiz gelingen kann.
Geeignete Obstgärten und Rebberge werden z.B. durch Neupflanzung von Obstbäumen, Ansaat von Blumenwiesen, Bau von Reptilienburgen, Anbringen von Nisthilfen usw. aufgewertet.
Davon profitieren ebenfalls viele andere bedrohte Tierarten wie z.B. der Wiedehopf, Wendehals und Gartenrotschwanz. Zus√§tzlich zu den eigentlichen Naturschutzmassnahmen werden auch viele Veranstaltungen zur Information der Bev√∂lkerung durchgef√ľhrt und Produkte aus Hochstamm-Obstg√§rten lanciert.

Mit einer Spende von CHF 500.- wird im Rahmen des Steinkauzprojektes eine Reptilienstruktur (vergl. Bild) in einem Obstgarten geschaffen und unterhalten. Sie ist einerseits gute Versteckm√∂glichkeit f√ľr Eidechsen und andererseits sind viele Vogelarten des Projektes existentiell auf solch offene Fl√§chen zur Nahrungssuche angewiesen.

Weitere Informationen zur Artenförderung finden Sie auf der Webseite der Schweizerischen Vogelschutzes SVS unter BirdLife Artenförderung